Gründung
Der LkTBB wurde am
17.August 2003 gegründet

 

Die Gründungsmitglieder
Alexander Bock-Zerbe, Sandra Wenzel, Sabine Zerbe, Berit Colberg, Matthias Luttmer-Colberg, Claudia Wenzel, Torsten Gläß, und Angela Schmidt (v.l.n.r.)

 

Gründung
Die Idee, einen Landesverband für karnevalistischen Tanzsport in Berlin und Brandenburg zu gründen, ist das Ergebnis eines langen Denkprozesses. Schon im Jahre 1999 trat der Bund Deutscher Karneval mit dem Ansinnen an den Karnevalverband Berlin-Brandenburg heran, einen solchen Landesverband aus der Taufe zu heben. Zum damaligen Zeitpunkt wurde die Notwendigkeit der Gründung allgemein als nicht gegeben angesehen, so dass die Idee ein paar Jahre ruhte.

Zwischenzeitlich wuchs aber die Qualität der Tänzerinnen und Tänzer, die diese Sportart in den zwei Bundesländern betreiben, zusehend an. Es bestand daher die Notwendigkeit, den Bedürfnissen eines durch lizenzierte Trainer und Übungsleiter fachmännisch geleiteten Trainings Rechnung zu tragen. Die bislang praktizierte Schulung von Trainerinnen in Wochenendseminaren war nur bedingt geeignet, den Erwartungen vieler Verantwortlicher in den Vereinen und der Eltern an ein modernes, auf die Gesundheit der Trainierenden ausgerichteten Trainings gerecht zu werden.

Da aber wegen der strukturellen Unterschiede eine Mitgliedschaft des Karnevalverbandes Berlin-Brandenburg im Landessportbund ausschied, musste kurzerhand die Abteilung „karnevalistischer Tanzsport“ aus dem KVBB hinaus gegliedert und einem eigenen Landesverband zugeführt werden – dem LkTBB. Die Gründungsvorbereitungen übernahmen Sabine Zerbe und Matthias Luttmer-Colberg in enger Zusammenarbeit und mit vielen Hilfestellungen vom Vorsitzenden des Bundesverbandes für karnevalistischen Tanzsport und heutigem BDK-Präsidenten Volker Wagner.

In der Gründungsversammlung wurde zunächst der Entwurf der Satzung, die Matthias Luttmer-Colberg vorgelegt hatte, diskutiert und sodann einstimmig beschlossen. Daraufhin erfolgte die Wahl der sechs Vorstandsmitglieder, die folgende Verteilung ergab:

1. Vorsitzender: Matthias Luttmer-Colberg
2. Vorsitzende:
Sabine Zerbe
Sportwartin:
Marita Erxleben
Jugendwartin:
Claudia Wenzel
Schriftführer:
Alexander Bock-Zerbe
Schatzmeisterin:
Berit Colberg
 
In der Hoffnung, der eingeschlagene Weg sei der Richtige, wünscht sich der Vorstand, eine Heimstatt für alle Tänzerinnen und Tänzer bieten zu können.